Wie funktioniert eine Keyword-Analyse

Wie funktioniert eine Keyword-Analyse

Tipps und Tricks aus der Praxis

Google verzeichnet Millionen Suchanfragen täglich, die für Sie von Bedeutung sein könnten. Möchten Sie erfahren, wie Sie Suchbegriffe finden und effektiv einsetzen können, um Nutzer auf Ihre Website aufmerksam zu machen? Dann bringt Ihnen dieser Artikel die Verwendung und Bedeutung von Keywords näher und hilft Ihnen relevante Suchbegriffe zu finden, zu fokussieren und gekonnt einzusetzen.

Wir zeigen Ihnen die Vorteile einer Keywordmatrix

Vorteile einer Keyword-Recherche

Potentielle Kunden treffen bei der Suche im Internet genau im Moment des Bedarfs auf Ihre Website. Der Nutzer wird durch die aktive Suche nach Informationen von Ihren Produkten oder Leistungen angesprochen. Online-Werbung auf Basis von Suchmaschinen Anfragen ist eine effektive Form Kunden zu werben, da Sie die Zielgruppe jederzeit und überall erreichen können. Dieses Targeting verlangt nach zielgerichteten Keywords, die Internet-Nutzern genau die Antworten geben, nach denen sie suchen. Die Vorteile einer Keyword-Recherche sind:

  • verbesserte Sichtbarkeit der Website

  • »wertvolle« Website-Besucher über Google und Co.

  • direkte Ansprache einer Zielgruppe mit aktivem Bedarf

Die Grundlage für den Erfolg in Suchmaschinen

Suchmaschinen Marketing umfasst Maßnahmen, die die Präsenz von Webseiten in Suchmaschinen verbessern. Es wird unterteilt in unbezahlte, d. h. organische Suchergebnisse mittels SEO (Suchmaschinen Optimierung) und bezahlte Suchanzeigen in Form von SEA (Suchmaschinen Werbung). Diese Form der Online-Werbung gehört zum Pull Marketing, da wir auf die Interaktion der Nutzer setzen, die aktiv nach Lösungen für ein Bedürfnis suchen.

Professionelles Suchmaschinen Marketing hilft somit unter anderem die Klickraten zu steigern und den ROI zu optimieren (Rentabilität). Die Bereiche SEO und SEA generieren eine enorme Reichweite durch die Platzierung in unzähligen Suchanfragen, wodurch sich die Anzahl der Website-Besucher maßgeblich erhöht.

Ziel sollte sein, auf die spezifischen Fragen der Nutzer passend zu antworten, um so nicht nur die Zahlen der Besucher zu erhöhen, sondern auch die Qualität des Traffics zu verbessern. Die Keyword-Recherche hilft zu verstehen, wonach die Kunden im Internet suchen und was sie erwarten.

Anleitung zur Keyword-Recherche

#1    Kreativprozess mit Themen-Mindmaps

Relevante Suchbegriffe zu finden, ist Ihr erster Schritt. Wonach suchen Ihre Kunden online? Welche Phrasen oder Wortgruppen geben sie bei Google und anderen Suchmaschinen ein?

Ihre Zielgruppe gibt Ihnen mit dem Suchverhalten die Richtung vor

Sie sollten die Zielgruppe Ihrer Website gut kennen und Ihren Besuchern die passenden Inhalte präsentieren. Deshalb ist nun Kreativität gefragt. Sammeln Sie interessante Themen und Top Suchbegriffe, die mit Ihren Produkten oder Leistungen in Verbindung stehen und die Zielgruppe ansprechen.

Ich empfehle dafür den Einsatz einer Themen-Mindmap. Nutzen Sie erste eigene Ideen, um ähnliche Suchbegriffe und Wortgruppen zu sammeln. Zur Unterstützung können Sie die Suchvorschläge von Google Suggest oder auch W-Fragen-Tools wie answerthepublic.com heranziehen. Relevante Keywords werden in Themengebiete eingeteilt, die alle Inhalte der Website in den richtigen Kontext setzen. So erhalten Sie einen inspirierenden Überblick, auch bei komplexen Zusammenhängen.

Nehmen wir an, Sie leiten das Marketing in unserer fiktiven Allweather GmbH. Sie saßen mit Kollegen zusammen und haben gemeinsam die Themen-Mindmap für den Bereich »Rucksäcke« erstellt. Hier sehen Sie das Ergebnis:

 Das Beispiel zeigt eine Themen-Mindmap zum Thema Rucksack

Das Beispiel zeigt eine Themen-Mindmap zum Thema Rucksack

#2    Keywordmatrix: Recherche und Analyse

Die Mindmap bildet eine kreative Basis, doch nun geht es an die Detailrecherche, die Sie mit Unterstützung verschiedener Keyword-Recherche-Tools wie z. B.

  • Google Keyword Planner,

  • keywordtool.io oder

  • der Keyword-Datenbank von more-fire.com

durchführen können.

Die Keywordmatrix ist das Ergebnis der Recherche, welche auf den Ideen Ihrer Themen-Mindmap beruht. Die Matrix stellt Ihre Ergebnisse übersichtlich dar und ist die wichtigste Entscheidungsgrundlage für Ihr weiteres Vorgehen im Suchmaschinen Marketing. Es werden neben durchschnittlichem Suchvolumen idealerweise auch Wettbewerbsmesswerte und durchschnittliche Gebote für Suchanzeigen dokumentiert.

Priorisierung der Keywords. Laden Sie sich unsere Beispiel Keywordmatrix kostenlos herunter

Hier finden Sie die Keywordmatrix der Allweather GmbH für das Produkt Rucksäcke. Nutzen Sie diesen Download zur Inspiration für Ihre nächste Keyword-Recherche. 
 

#3    Die Auswahl der besten Keywords

Nachdem Sie durch die Keywordmatrix einen Überblick über Ihre Suchbegriffe und deren Reichweite bekommen haben, gilt es im nächsten Schritt starke Keywords zu priorisieren. Sie entscheiden welche Keywords zu Ihrem Produkt- und Leistungsangebot, der Marke oder dem Image passen und welche die Erwartungen der Nutzer erfüllen.

»Welche Keywords soll ich verwenden?«

Wählen Sie für den Search Kanal bevorzugt die Keywords aus, welche einerseits ein hohes Suchvolumen, aber andererseits wenig Wettbewerb aufweisen. Hoher Wettbewerb steigert nicht nur die Gebote Ihrer Suchanzeigen, sondern erschwert auch das organische Suchmaschinen Ranking.

Außerdem sollten Sie beachten, dass ein hohes Suchvolumen zwar großes Potential hat, um viele Besucher auf der eigenen Website zu begrüßen, allerdings kann es auch die Qualität des Traffics stark beeinflussen. Die Keywords mit den meisten Suchanfragen wie z. B. »Rucksack«, liefern Ihnen User, die ihren Bedarf noch nicht präzise formuliert haben. Die Erwartungen dieses unschlüssigen Besuchers zu erfüllen, erweist sich schwerer, als bspw. die eines Users, der nach dem Keyword »Rucksack mit Trinkblase« sucht. So bergen vermeintliche Top-Keywords das Risiko in Website-Besucher zu investieren, die letztlich keine Conversion erzielen.

Durch die Verwendung von Long Tail Keywords, also aneinandergereihten Begriffen wie »Rucksack mit Trinkblase«, lässt sich das Bedürfnis hinter der Suchanfrage klar erkennen. Longtail Keywords werden zwar seltener gesucht, punkten dafür aber mit einer hohen Relevanz für den Werbetreibenden.

Sind Sie unsicher, welche Keywords Sie verwenden sollten? Achten Sie immer darauf die Keywords zu wählen, welche die Erwartungen der Nutzer am besten erfüllen.

Behalten Sie Bedürfnis und Intention der verschiedenen Kunden im Auge, denn sie alle befinden sich in unterschiedlichen Phasen des Kaufprozesses. Diese gilt es zu erkennen und die Besucher an der richtigen Stelle abzuholen. Allgemeine Informationen, ausführliche Beschreibungen oder Details zu Bestellung und Zahlung können hier entscheiden.

#4    Priorisierung durch Fokus-Keywords

Wenn Sie sich die Keywordmatrix der Allweather GmbH für das Produkt Rucksäcke runtergeladen haben, sehen Sie in der Spalte »Anmerkungen« die Auswahl der Fokus-Keywords.

Die Allweather GmbH führt keine Schulrucksäcke in ihrem Sortiment und vermeidet daher das Themenfeld »Rucksack Schule« bei ihren SEO und SEA Maßnahmen.

Im Gegensatz dazu gibt es bestimmte Long Tail Keywords, welche besonders gut zum Angebot passen, wie etwa »Rucksack mit Trinksystem«. Außerdem gehört ein breites Sortiment an 60-Liter-Rucksäcken zum Produktportfolio, weshalb auch diese Keywords im Suchmaschinen Marketing fokussiert werden sollten.

Wie Sie sehen, »gewinnen« bei der Auswahl der Fokus-Keywords nicht zwingend die Keywords mit dem größten Suchvolumen, sondern jene, die das Angebot der Allweather GmbH am besten beschreiben.

#5    Keywords gekonnt einsetzen

Noch vor ein paar Jahren wurden die ausgewählten Keywords so oft es ging auf der Website integriert, um ein gutes Ranking zu erzielen. So einfach ist die Optimierung für Suchmaschinen wie Google heute nicht mehr. Aber ein paar Finessen gibt es dennoch, die Sie beherzigen sollten, um im Online Marketing mit Hilfe von Suchmaschinenoptimierung nachhaltig Erfolge zu erzielen.

»Wie kann ich meine Website auf Keywords optimieren?«

Im ersten Schritt werden alle Meta Informationen wie Meta Title und Description gepflegt. Diese Daten werden dem Nutzer in seinem Suchergebnis angezeigt. Sie dienen nicht nur dem Ranking, sondern motivieren durch bewusst platzierte Produktvorteile und »Call to Action« zur Reaktion – und letztlich zum Besuch der Website.

Bauen Sie deshalb hier die Keywords und Formulierungen ein, die Ihre Zielgruppe sucht, und animieren Sie so zum Klick.

Im nächsten Schritt werden alle Bilder beschrieben und betitelt, indem Sie Alt und Title Tags einfügen. Der Alt Tag wird angezeigt, wenn das Bild nicht richtig geladen werden kann. Der Title Tag wird dagegen sichtbar, wenn der User mit der Maus über das Bild hovert. Beide Tags werden durch die Suchmaschine ausgelesen und für die Interpretation der Inhalte genutzt.

Der umfassendste Teil aber ist die Optimierung der Website-Inhalte. Im Rahmen des Content Marketings bereiten Sie nun den gesamten Inhalt so auf, dass er die Fragen der Nutzer beantwortet und deren Erwartungen erfüllt. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen gehören dabei an den Anfang. Die Aussagen sollten zudem der Sprache der Zielgruppe entsprechen, damit Ihre Kunden sie verstehen.

»Wo trage ich die Keywords ein?«

Abhängig davon, welches Content Management System oder Shopsystem Sie verwenden, gibt es verschiedene vordefinierte Felder für Meta Informationen, Alt und Title Tags.

Viele Anbieter stellen Plug-Ins und Erweiterungen bereit, um Suchmaschinenoptimierungen zu vereinfachen. Sie können so die einzelnen Seiten Ihrer Website mit den passenden Meta-Daten wie z. B. »Rucksack mit Trinksystem« und »Rucksäcke bis 20 Liter« versehen.

Je spezifischer Sie Ihre Keywords auf der Website integrieren, desto einfacher machen Sie es der Suchmaschine, die verschiedenen Inhalte zu interpretieren und dem Nutzer das treffendste Ergebnis zur Verfügung zu stellen.

»Wie funktioniert Keyword Advertising?«

Keyword Advertising oder auch SEA sind bezahlte Anzeigen für ausgewählte Keywords, die pro Klick abgerechnet werden und die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen erhöhen.

Keyword Advertising

Die Umsetzung dieser Anzeigen erfolgt z. B. mit Hilfe von Google AdWords.

Wählen Sie dafür relevante Keywords sowie eine passende Landingpage und formulieren Sie aktivierende Anzeigentexte. Jeder Klick eines Kunden kostet einen gewissen Betrag. Maximal so viel wie man als Gebot vordefiniert, mindestens aber so viel, wie ein vergleichbarer Wettbewerber bietet. Sie können dieses Prinzip als eine Art Auktion verstehen, die ähnlich wie bei ebay – automatisiert und in Sekundenbruchteilen – abläuft.

Tipp zum Schluss

Auch Google lernt und das rasend schnell. Die Intelligenz von Suchmaschinen hat sich enorm verbessert. Aus diesem Grund, ist auch die Keyword-Auswahl deutlich flexibler geworden. So müssen Sie nicht mehr zwischen Singular und Plural unterschieden und auch Synonyme werden leichter verstanden.

Die Welt des Suchmaschinen Marketings entwickelt sich stetig weiter und z. B. die verstärkte Nutzung der Sprachsuche birgt neues Potential in sich. In Zeiten von Siri, Alexa und Cortana gewinnen deshalb längere Suchanfragen zunehmend an Bedeutung. Nutzen Sie die aufgeführten Möglichkeiten die Ihnen eine Keyword-Recherche bietet und werden Sie mit Hilfe von überzeugenden Suchbegriffen ohne Umwege von Ihrer Zielgruppe gefunden.


 Diana Haufe  Digital Marketing Managerin

Diana Haufe

Digital Marketing Managerin

Diana Haufe

Diana ist als Digital Marketing Managerin für die Schwerpunktthemen Search, Advertising & Mobile Marketing verantwortlich. Seit 2015 ist Diana Teil des mellowmessage Teams und ist seit der Gründung im April 2016 bei rekordmarke dabei. Nach dem Dualen BWL Studium in Baden-Württemberg verschlug es Diana zurück nach Sachsen. Neben den täglichen Herausforderungen auf Arbeit schloss sie ihren Marketing-Master erfolgreich ab.

Sie erreichen Diana direkt per E-Mail unter diana.haufe@rekordmarke.de, auf Twitter unter @rekorddiana oder direkt unten in den Kommentaren.

Comment

Zurück zum Blog